• Выберите язык:
  • Russische Flagge Symbol

Projekte

Das Internet wird zum Medium der Arbeit. In einer Zeit, in der Künstler Internetseiten kreieren, Webdesigner bei Kunstproduktionen mitwirken und Kuratoren wie Künstler auftreten, scheint es möglich, die Grenzen zwischen den Rollenmodeln aufzulösen. Borderland erkennt, nutzt und beschleunigt diesen Transformationsprozess. Übergänge zwischen den Teilnehmern werden ebenso fließend wie die Übergänge zwischen dem analogen und digitalen Raum der Daten. Die hybride Struktur von Borderland wird als kreatives Labor, Archiv, Kommunikationszentrum, virtuelles Arbeitsmodell und praktischer Proberaum zugleich genutzt.

Durch die kontinuierliche Zusammenarbeit mit internationalen Künstlern entwickeln wir die Plattform andauernd weiter. Im Rahmen regelmäßiger Treffen und Workshops werden Brücken geschlagen zwischen der virtuellen und der realen Welt: im Cyberspace Erschaffenes wird in der realen Begegnung überprüft, weiterentwickelt, veröffentlicht; diese Ergebnisse werden wiederum im gemeinsamen virtuellen Raum reflektiert und zum Material für weitere Arbeiten. Inspiriert von der Realität der multiplen Autorschaft erkunden die Borderlandpioniere die Möglichkeiten gemeinsamer künstlerischer und programmatischer Ausdrucksformen.

Aktuelle Projekte

Der Meister und Margarita

03.10.-07.10.2012 Internationales MitOst Festival

Musik-Tanz-Performance nach dem Roman von Michail Bulgakow

Das Drama „Der Meister und Margarita“ ist ein Klassiker der russischen Literatur. Wir haben das Buch ausgegraben, neue Musik dazu komponiert und die Geschichte tänzerisch auf unser Leben übertragen. Entstanden ist eine Musik-Tanz-Performance, die mit den Klüften, Sehnsüchten und Verstecken des Lebens spielt. Wie ein gewaltiger Rausch, der einen nicht mehr loslässt, breitet sich die Handlung auf der Bühne aus. Im Mittelpunkt steht die Gretchen-Frage: „Nun gut, wer bist du denn? - Ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft“. Vorausgesetzt wir alle sehnen uns nach Erlösung und Vergebung, dann ist dieses Stück ein Beitrag, die Dinge im anderen Lichte zu betrachten. Sollte dem nicht so sein, dann gilt der Bannspruch des russischen Theaters: Sobald Künstler das Buch „Der Meister und Margarita“ auf die Bühne bringen, geschehen seltsame Dinge!

Publikumsgespräch mit den Künstlern nach der Vorstellung. Wir beantworten alle Fragen rund um das Borderland Projekt; relevante Themen des „M&M“ Stückes und der Arbeitsmethode „Virtual-Jam“ werden noch einmal angesprochen und verarbeitet.

Von und mit: Aleksandr Ayupov, Jana Berg, Maximilian Bilitza, Sarah Bockers, Elena Ivanova, Pavel Iuferov, Olga Ivanova uva.

Dauer: ca. 60 Minuten // im Anschluss Publikumsgespräch max. 30 Minuten


A Permission to Connect!

16.7.-29.7.2012 und Frühjahr 2013, Perm – Duisburg

Details folgen!